RT-600
Multi-Band Peilsystem für Airborne SAR
Rt_600

Anwendungsgebiete:

Airborne
Airborne

Der RT-600 (SAR-DF 517) ist ein SAR-Peilsystem für die Luftrettung, das in allen für Rettungseinsätze relevanten Frequenzbändern arbeitet. Die dort enthaltenen Notfrequenzen 121,500 MHz, 243,000 MHz und 406,028 MHz (Cospas-Sarsat) sowie der Kanal 16 im Seefunkband stehen zur Verfügung. Notsender, die auf der Cospas-Sarsat-Frequenz 406,028 MHz arbeiten, können identifiziert und gepeilt werden. Es werden keine zusätzlichen Gerätekomponenten im Flugzeug benötigt, da die Peilelektronik in der Antenne integriert ist. Die Anzeige- und Bedieneinheit ist als 80-mm-Rundinstrument ausgeführt. Das Grafik-LCD-Display ermöglicht die übersichtliche Darstellung der Peilanzeige sowie der Cospas-Sarsat-Informationen.

Anwendungsgebiet

Das hochpräzise SAR-Peilsystem wurde vor allem für Helikopter und Flächenflugzeuge entwickelt.

Besondere Eigenschaften

  • Universelles SAR-Peilgerät: VHF-Flug- und -Seefunkband, UHF-Flugfunkband, Cospas-Sarsat-Frequenz
  • Peilung von schwachen bzw. weit entfernten Signalen dank hoher Empfangsempfindlichkeit
  • Hohe Peilgenauigkeit, präzise und stabile Anzeige
  • Optimiert für die Anforderungen von Hubschraubern und Flugzeugen: Kompakte Anzeige- und Kontrolleinheit mit LCD-Display

Datenblatt

Elektrische Eigenschaften

Peilverfahren Doppler-Prinzip (3kHz Umlauffrequenz, Rechts-/Linkslauf)
Peilgenauigkeit ±5°
Interne Auflösung
Empfindlichkeit HF-Spannung am Empfänger-Eingang (50 Ohm):
VHF < 100 nV; Seefunkband < 100 nV; UHF < 100 nV; 406 MHz < 150 nV
Frequenzstabilität ±2.0 ppm (Δf/f=±2·10-6) [ im Temperaturbereich -30°C...+80°C]
Empfangskanäle 8 (vier davon sind in der Frequenz frei einstellbar)
Empfangsfrequenzen
Notfallmodus Trainingsmodus
121.500 MHz (VHF) [118.000 ... 122.975] MHz
156.800 MHz (maritime, channel 16) [156.000 ... 161.975] MHz
243.000 MHz (UHF) [240.000 ... 245.975] MHz
406.025 MHz (Cospas/Sarsat) [400,000 ... 409,975] MHz
Scanbetrieb Beim Empfang des Cospas/Sarsat Signals auf 406,025 MHz können zusätzlich die Notfrequenzen 121,500 MHz und 243,000 MHz überwacht werden.
Cospas/Sarsat Auswertung Empfang und Auswertung des CP/Sarsat Datensignals (112 bzw. 144 Bit, 400 Baud, biphase L phasenmoduliert, mit Bose-Chaudhuri-Hocquenghem-Fehlerüberprüfung / spezifiziert nach Cospas/Sarsat C/S T.001 Oktober 1999)
Peilbare Modulationsarten A3E, F3E, A3X (ELT-Modulation)
Peilung ist weitgehend modulationsunabhängig
Polarisation Vertikal
Polarisationsfehler ≤ 5° bei 60° Feldvektordrehung
Verwirrungskegel ca. 30° gegen die Vertikale
Ansprechzeit ≤ 50 ms (bei ausreichender Empfangsfeldstärke)
LC-Grafik-Display 128x64 Punkte, supertwist/transflective, erweiterter Temperaturbereich, dunkelblaue Anzeige auf gelb-grünem Hintergrund, hintergrundbeleuchtet, stufenlose (exponentielle) Helligkeitsregelung
Betriebsspannungsbereich 12 V ... 35 V DC
Stromaufnahme CD-Hintergrundbeleuchtung Off: max. 350 mA (12 V DC) / 200 mA (24V DC)
LCD-Hintergrundbeleuchtung 100%: max. 600 mA (12 V DC) / 300mA (24V DC)
Schnittstellen Anschluß externer Geräte (optional / an Sub-D 9pol. Stecker X4 männlich)

Dimmung

Pin 8 Externe Steuerspannung für stufenlose Dimmung

Analoges Eingangssignal zur stufenlosen Helligkeitsregelung der LCD-Hintergrundbeleuchtung und der Beschriftung (Legende).
Regelspannungsbereich im Bereich [1,5...33]V frei einstellbar.
Standardeinstellung [10...28]V (10V = Aus, 28V = max. Dimmung)

Eingangsimpedanz > 50 kΩ

Pin 6
Nachtstatus

Bei Eingangsspannung < 2,5V arbeitet die Dimmung im Nachtmodus. Maximale Helligkeit ca. 2% des Tagstandardmodus.

Nur bei SAR-DF 517 N mit NVG Frontpanel, sonst nicht anschließen.

Pin 4
NVG Status

Bei Eingangsspannung < 2.5V arbeitet die Dimmung im NVG Modus. Maximale Helligkeit ca. 2% des Tagstandardmodus.

Eingangsimpedanz > 50 kΩ

Nur bei SAR-DF 517 N mit NVG Frontpanel, sonst nicht anschließen.

Audio/NF

Pin 7
Audio Ausgangssignal

AC-gekoppelte Spannungsquelle mit geringem Innenwiderstand.
Max. Ausgangsspannung ca. 8 Vss = 2,83 Veff. bei max. Volume
Max. Leistungsabgabe ca. 2W bei 4Ω Lautsprecher.

Bei Anschluß eines Kopfhörers mit einer Eingangsimpedanz von [32..600] Ω und max. 100mW Leistungsaufnahme empfehlen wir einen Vorwiderstand von 18 Ω (0,25 W), um eine Überlastung des Kopfhörers zu vermeiden.

Serielle Schnittstelle RS232 (9600 Baud, 8 Datenbits, 1 Stoppbit, keine Parität)
Pin 3
Txd
Serielles Ausgangssignal (ca. ±10V)
Pin 2
Rxd
Serielles Eingangssignal (ca. ±10V)

Mechanische Eigenschaften

Temperaturbereiche

Anzeige:
zulässiger Betriebstemperaturbereich: -20°C ... +60°C
zulässige Lagertemperatur: -30°C ... +80°C

Antenne:
zulässiger Betriebstemperaturbereich: -40°C ... +60°C
zulässige Lagertemperatur: -55°C ... +80°C

Schutzart Peilantenne: IP 67
Gewichte Anzeigegerät: 250g
Peilantenne: 2000g
Abmessungen Anzeigegerät: 82mm x 82mm x 43mm (Breite x Höhe x Tiefe)
Peilantenne: ∅ 270mm x 185mm

Download

Fotos

Rt_600_right
Rt_600_antenna